Mit PferdeSinn

Jungstute Okelani beim ersten Lehrgang bei Sabine Mosen
Jungstute Okelani beim ersten Lehrgang bei Sabine Mosen

Pferde sind faszinierende, schlaue und temperamentvolle Lebewesen. Um sie für sich zu gewinnen und mit ihnen eine echte Partnerschaft einzugehen, sind für mich Respekt und der Wille, sich im Sinne des Pferdes einzusetzen und auszubilden, Grundvoraussetzungen.

Pferde sinnvoll ausbilden, den Umgang und auch die Haltung des Tieres möglichst im Sinne des Pferdes gestalten und diese wunderbaren Tiere mit allen Sinnen erleben – das ist mein Leben.

Daher habe ich, Susanne Prause, mich für die Teilnahme am Ausbildungskurs B.E.A. Complete Concept von Bea Borelle entschieden. Seit August 2016 bin ich nun offizielle Teilnehmerin und werde mich voraussichtlich an drei Ausbildungskursen pro Jahr weiterbilden. Eine kleine Dokumentation meines „Werdegangs“ wird sich auf diesen Seiten finden.

„Ein Pferd wird nie seines Reiters überdrüssig werden, welcher sowohl Feinfühligkeit als auch Takt besitzt, denn es wird nie über seine Fähigkeiten hinaus  beansprucht werden.“
∼ Nuno Oliveira ∼

Lipizzaner-Dame Sistina in der Piaffe
Lipizzaner-Dame Sistina in der Piaffe

Mein reiterliches Vorbild ist M. Philippe Karl, Gründer der École de Légèreté, aufrichtiger Pferdemann und begnadeter Reiter. Seit 2001 beschäftige ich mich intensiv mit den Lehren der klassischen Reiterei – von François Baucher, François Robichon de la Guérinière über Gustav Steinbrecht bis Jean-Claude Racinet. Ich  sehe die École de Légèreté als sinnvollen Ausbildungsweg für ein feines, freudvolles, gesundes und mit Leichtigkeit gerittenes Pferd. Ein anspruchsvoller Weg, vor allem für den Reiter!

Mein Motto: Nicht kopieren sondern kapieren!

Es geht nicht darum, etwas so zu machen, wie es der Lehrmeister vor macht, sondern die Technik und die Sinnhaftigkeit dahinter zu verstehen. Nur dann ergibt sich aus den vielen Übungen und Hilfengebungen ein feiner Baukasten. Aus diesem kann ich individuell für die Bedürfnisse des Pferdes schöpfen und fein arbeiten.